In rauen Mengen

Transport und Lagerung von Schüttgut

Schüttgüter sind Rohstoffe – Dank verantwortungsvoller Logistik

Müssen Produktionsreste aus Holz oder Metall entsorgt werden, kommt es auf eine zuverlässige Logistik an. Eine, die auch raue Mengen losen Schüttguts bewältigt. Schließlich sind Schüttgüter Rohstoffe, kein Abfall. Der Produzent ist froh, wenn diese von seinem Hof kommen. Er braucht Platz. Den hat der Möglichmacher: Die Lagerfläche ist überdacht und schützt das Schüttgut vor Witterungseinflüssen. Die Lagerboxen bestehen aus frei stapelbaren Blocksteinen. Damit können diese sortenrein und flexibel gelagert werden. Selbst kleinere Mengen können hier so lange aufbewahrt werden, bis eine Komplettladung zusammengekommen ist. Das nennt der Logistiker „Frachtpreisoptimierung“.

Abläufe aus einer Hand

Und dabei kommt es darauf an, was zwischen dem Ein- und Ausladen passiert. Neben den logistischen Anforderungen und der sortenreinen Lagerung sind auch gesetzliche Bestimmungen zu beachten. Die behördliche Genehmigung nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz und dem Bundesimmissionsschutzgesetz verlangen einen gewissenhaften Umgang mit dem Material. Das ist garantiert!

Kontakt aufnehmen

Die behördliche Genehmigung nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz verlangt einen gewissenhaften Umgang mit dem Material.

Das Geschäft steckt voller Überraschungen

Auch darauf ist ein guter Logistiker vorbereitet: Wird die Annahme vom Wiederaufarbeiter verweigert – was häufiger vorkommt – stehen genügend Lagerkapazitäten zur Verfügung, das Schüttgut kurzfristig aufzunehmen.

Ihr Ansprechpartner

Alexander Schulz
Geschäftsführer Spedition

+49 (0) 291 / 95 27 53 - 12
E-Mail schreiben

Direktkontakt

 

schuttgutreste schuttgutabholung schuttgutsammlung schuttguttransport
arrow-thin facebook